Liebe Bürgerinnen und Bürger von Hambühren, Ovelgönne und Oldau,

am 26. Mai 2019 haben Sie die Wahl! Ich möchte Ihr neuer Bürgermeister werden, weil ich einen großen Beitrag dazu leisten möchte, unsere Heimat Hambühren in Zukunft noch liebens- und lebenswerter für seine Bürger und noch attraktiver für Neubürger und Unternehmen zu machen. Wir müssen jetzt die Chancen von Ökonomie und Ökologie, von Tourismus und Digitalisierung, von den Vorzügen des Lebens in der Gemeinschaft im ländlichen Raum abseits anonymer Großstädte nutzen!

Nicht im Alleingang, sondern gemeinsam mit Ihnen, mit den Bürgerinnen und Bürgern, dem Gemeinderat, der Verwaltung, den Vereinen und Verbänden, den Ehrenamtlichen, den Kirchen, den Unternehmen und allen, die an einer erfolgreichen Zukunft Hambührens mitgestalten wollen. Nur gemeinsam werden wir unsere Chancen als dynamische Westkreisgemeinde nutzen.

Sie fragen sich vielleicht, warum ich ein geeigneter Kandidat bin? Die Antwort ist, weil ich zuhören und anpacken kann, unidiologisch, unaufgeregt, dem Wohle unserer Gemeinde verpflichtet. Weil ich den Dialog suchen werde, um alternative Sichtweisen zu berücksichtigen. Weil ich für Neues offen bin und gleichzeitig Bewährtes erhalten möchte. Weil ich Zukunftsthemen des ländlichen Raumes im Blick habe und für Hambühren endlich kraftvoll umsetzten will und gleichzeitig die Erfahrung und das notwendige Handwerkszeug als langjähriger stellvertretender Bürgermeister dafür mitbringe. Und nicht zuletzt: weil ich von hier bin. Geboren, aufgewachsen und verwurzelt in dieser Gemeinde, der ich mich mit Herz und Seele verbunden und verpflichtet fühle.

Der enorme Zuspruch und die breite Unterstützung, die ich von vielen Menschen auf meine Bürgermeisterkandidatur hin erfahren habe, haben mich bestärkt, diesen Weg, gemeinsam mit Ihnen, zu gehen. Lassen Sie uns in den kommenden Wochen ins Gespräch kommen. Zum Wohle unserer Heimat Hambühren.

Ich bitte um Ihr Vertrauen

Ihr

Edmund Hoffmann